Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


breedmaster:inzuchtkoeffizienten

Inzuchtkoeffizient

Die Berechnung erfolgt nach der Formel von Wright

Je mehr Generationen berücksichtigt werden, desto höher ist der zu erwartende Inzuchtkoeffizient. Nachfolgend wird dies für einen Hund mit 4, 5 und 6 Generationen demonstriert. Der Inzuchtkoeffizient beträt 8,689%, dieser Wert beinhaltet auch die Ahneninzucht. Ohne die Ahneninzucht würde der IK lediglich bei 6,25% liegen. Der Inzuchtkoeffizient beträt 10,673%, dieser Wert beinhaltet auch die Ahneninzucht. Ohne die Ahneninzucht würde der IK lediglich bei 8,203% liegen. Der Inzuchtkoeffizient beträgt 12,05%, dieser Wert beinhaltet auch die Ahneninzucht. Ohne die Ahneninzucht würde der IK lediglich bei 9,57% liegen.

Die Berücksichtigung der Ahneninzucht kann den Inzuchtkoeffizienten beträchtlich beeinflussen.

Wenn in einem Pedigree Ahnen fehlen bzw. die Abstammung teilweise unbekannt ist, so kann die Inzucht nicht exakt berechnet werden. Auskunft über de Umfang der Vollständikeit eines Pedigrees gibt der Vollständigkeitsindex.

breedmaster/inzuchtkoeffizienten.txt · Zuletzt geändert: 26.02.2015 13:03 (Externe Bearbeitung)