Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


breedmaster:ldoc

LDOC

LDOC steht für die Wortfolge last date of confirmation, also dem letzten bestätigten Datum. Damit ist ein Zeitpunkt gemeint, welcher mit dem in Erscheinung treten eines Hundes gebracht werden kann. Dies kann z. B. ein Ausstellungsdatum sein, auf der ein Hund gemeldet und erschienen ist, der Decktag ist ein LDOC sowohl für den Rüden als auch für die Hündin oder der Tag an dem eine Hündin Welpen geworfen hat etc. Ist zu einer Untersuchung wieHD-/ED oder PL ein Datum bekannt so wird auch dieser Wert zur Berechnung eines Schätzalters berücksichtigt.

Aus dieser Vielzahl von Ereignissen wird das aktuellste Datum herangezogen um ein Schätzalter zu bestimmen. Je mehr Schätzdaten zur Verfügung stehen, desto näher liegt der Schätzwert am tatsächlichen Alter.

Beim LDOC handelt es sich also ausdrücklich nicht um eine Todesangabe, sondern lediglich darum in welchem Alter die letzte, gesicherte Information zum Hund verfügbar war!

Wird zur Berechnung des Alters eines Hundes LDOC verwendet, so wird dies durch das Symbol ~ gekennzeichnet, also z. B. 3.50~ der Hund wurde also im Alter von 3 1/2 Jahren das letzte mal gesichtet.

Verwaltet werden die LDOC Einträge über die Merkmalsverwaltung. Wie man den LDOC richtig nutzt, zeigt diese Anleitung.

Damit die Altersberechnung (mittels LDOC) genutzt werden kann muss lediglich in der Seitenkonfiguration die Verwendung von LDOC eingeschaltet werden.

Optional gibt es die Möglichkeit Hunde als lebend zu markieren. Dann ist es notwendig eine Werte-ID anzugeben, die für die Markierung eines lebenden Hundes herangezogen werden soll. Sämtliche Bezeichnungen können dabei vollkommen frei gewählt werden. Ebenso ist die Oberkategorie frei wählbar in der die Unterkategorie mit dem Wert angelegt wird, im Beispiel wurde Sonstiges als Oberkategorie und LDOC für die Unterkategorie verwendet. Als Werte wurden Auto-Update und Sichtung hinzugefügt.

In der Praxis werden nun Hunde die sicher noch leben mit dem Merkmal Auto-Update versehen. Die Werte-ID muss dazu in der Konfiguration hinterlegt werden! Bei der nächtlichen Neuberechnung des Alters wird bei Hunden die das Merkmal Auto-Update besitzen immer zum aktuellen Zeitpunkt gerechnet.

Wird hingegen das Merkmal Sichtung verwendet, so wird nur bis zu diesem Zeitpunkt gerechnet. Hunde mit dem Merkmal Auto-Update erhalten hinter der Altersberechnung einen Stern um zu Verdeutlichen das dieser Hund aktuell noch lebt. Bei Hunden mit dem Merkmal Sichtung bzw. jedes andere Merkmal mit Datum (z. B. eine HD-Untersuchung) werden mit einer Tilde bei der Altersangabe markiert.

Unabhänig davon ob das LDOC-System aktiviert wurde oder nicht, werden alle Berechnungen automatisch in der Nacht durchgeführt. Die Aktivierung bezieht sich lediglich auf die Sichtbarkeit verschiedener Felder, die je nach Status für die Nutzer Sichtbar oder Unsichtbar sind.

Die Altersberechnung eignet sich hervorragend um verschiedene Logikfehler im Datenbestand aufzuspüren. Wird zu einem Hund ein ungewöhnlich hohes Alter errechnet, so ist ein mit ihm verknüpftes Datum falsch. Die Ursache kann unterschiedliche Gründe haben, einfache Tippfehler/Zahlendreher bis hin zu falsch eingetragenen Nachkommen.

breedmaster/ldoc.txt · Zuletzt geändert: 05.08.2016 12:53 von Manfred Link